Städtepartnerschaften: Jetzt vorbereiten und für EU-Beitrag ansuchen

Menschen aus lokalen Gemeinschaften aus ganz Europa zusammenbringen, damit sie Erfahrungen, Meinungen und Wertvorstellungen austauschen und gemeinsam nutzen, aus der Geschichte lernen und die Zukunft gestalten können, sind nur einige der Zielsetzungen des Programms.
Hauptziel von Bürgerbegegnungen im Rahmen von Städtepartnerschaften ist es, eine große Bandbreite von Bürgerinnen und Bürgern aus Partnerstädten zusammenzubringen und dabei die Partnerschaft zwischen den Gemeinden dafür zu nutzen, das gegenseitige Kennenlernen und Verstehen der Bürgerinnen und Bürger sowie der Kulturen zu unterstützen.
Viele unserer Gemeinden hier in Südtirol haben im Ausland Partnergemeinden. Ich bin überzeugt, dass der kulturelle und sprachliche Austausch der Verwaltungen einen Fortschritt zum Prozess der persönlichen und gesamtgesellschaftlichen Weiterentwicklung beiträgt. Ich erlaube mir deshalb Sie auf das Förderprogramm „Europa für Bürgerinnen und Bürger“ hinzuweisen. Nutzen Sie diese Chance Ihre Gemeinde in Europa zu vernetzen oder die Bürgerinnen und Bürger Ihrer Gemeinde mitreden zu lassen!Den Programmleitfaden und das Ansuchen dazu finden Sie hier.

Gerne steht auch mein Mitarbeiter Dietmar Pattis gerne für Auskünfte zur Verfügung. Seine Kontaktdaten finden Sie hier.

Veröffentlicht am 01.02.2012
87
Parlamentarische Anfragen
seit 2009 bis jetzt.
50
Besuchergruppen
durchschnittlich pro Jahr.
100.441
Vorzugsstimmen
bei der Wahl des Europäischen Parlaments 2019.