Dorfmann: „Zentrale Bedeutung für ländliche Entwicklung“

Südtiroler Delegation bei Präsidentenkonferenz der Confagricoltura
Taormina/Sizilien – SVP-EU-Abgeordneter Herbert Dorfmann und der Südtiroler Bauernbundobmann Leo Tiefenthaler haben am Wochenende an der jährlichen Präsidentenkonferenz des italienischen Bauernverbandes Confagricoltura in Taormina teilgenommen. An der Tagung nahmen neben mehreren Ministern auch die Vorsitzenden der größten italienischen Parteien Angelino Alfano, Pierluigi Bersani und Pier Ferdinando Casini teil.
Das Treffen in Sizilien stand im Zeichen der italienischen Wirtschaftskrise und deren Auswirkungen auf die italienische Landwirtschaft. Wirtschaftsminister Corrado Passera betonte in seinem Eingangsreferat, dass eine auf Innovation und Fortschritt ausgerichtete Landwirtschaftspolitik einen Beitrag zur Krisenbewältigung leisten muss.
Herbert Dorfmann nahm mit dem italienischen Landwirtschaftsminister Mario Catania und dem Vorsitzenden des Landwirtschaftsausschusses im Europäischen Parlament Paolo De Castro an einem runden Tisch zur künftigen Gestaltung der europäischen Landwirtschaftspolitik teil. Dabei mahnte Dorfmann, dass eine gerechtere Aufteilung der Agrargelder auch innerhalb des Staates erfolgen müsse: „Derzeit nutzt die gemeinsame Agrarpolitik immer noch vor allem den großen Gebieten in Gunstlagen, das muss geändert werden“, so Dorfmann.
Minister Mario Catania unterstrich die Bedeutung der ländlichen Entwicklung. Diese könne, so Catania, dazu beitragen, eine flächendeckende Landwirtschaft zu erhalten und den Sektor insgesamt fit für die Zukunft zu machen.
BILDTEXT: EU-Parlamentarier Herbert Dorfmann (rechts) im Gespräch mit Landwirtschaftsminister Mario Catania (links). 

Veröffentlicht am 06.04.2012
5
Praktikanten pro Jahr
haben Chance Einblick in die Arbeit Team Dorfmann zu bekommen.
356
Mal abgestimmt
habe ich in dieser Legislaturperiode
87
Parlamentarische Anfragen
seit 2009 bis jetzt.