Dorfmann referiert beim Deutschen Bauerntag über EU- Agrarpolitik

„Zukunft wächst auf dem Land“: Unter diesem Motto fand am 27. und 28. Juni in Wiesbaden der Deutsche Bauerntag statt. Es ging um die Gemeinsame Agrarpolitik (GAP), um Tierwohl und Risikomanagement. Herbert Dorfmann war gestern als einer der Hauptredner eingeladen. Der Deutsche Bauernverband richtet die jährliche Hauptversammlung der bäuerlichen Vertreter aus, 1.000 Delegierte nahmen teil.

Der Südtiroler Europaabgeordnete Herbert Dorfmann wurde in seiner Rolle als Berichterstatter für das EU-Parlament zur Zukunft der GAP nach Wiesbaden eingeladen. Die Grundsatzdebatte um die künftige Ausrichtung der GAP der EU laufe auf Hochtouren, erklärte er – sowohl in Brüssel wie auch in den EU-Mitgliedstaaten: „Wir beraten im Parlament derzeit über die Höhe des Agrarbudgets und über die zukünftigen Ausrichtungen der Agrarpolitik in der EU.“ Die europäische Agrarpolitik müsse nachhaltig wirtschaftende bäuerliche Familienbetriebe stärken und Anreize schaffen, damit junge Menschen in die Landwirtschaft einsteigen“, unterstrich Herbert Dorfmann in seinem Impulsvortrag.

Die Mitgliederversammlung des Deutschen Bauernverbandes mit mehr als 700 Vertretern aus allen Kreisverbänden Deutschlands gilt als wichtiges Stimmungsbarometer für Deutschlands Landwirtschaft. 70 Prozent von Europa ist ländlicher Raum. Die Landwirtschaft stelle die Wirbelsäule der europäischen Union dar, betonte Herbert Dorfmann.

Veröffentlicht am 29.06.2018
50
Besuchergruppen
durchschnittlich pro Jahr.
93.949
Vorzugsstimmen
bei der Wahl des Europäischen Parlaments 2014.
5
Praktikanten pro Jahr
haben Chance Einblick in die Arbeit Team Dorfmann zu bekommen.