Neue europäische Waffenrichtlinie verabschiedet

Heute hat das Europäische Parlament in Straßburg eine neue Waffenrichtlinie beschlossen. Keine neuen Einschränkungen für unsere Jäger, Schützen und Sportschützen

In der neuen Richtlinie geht es darum, den Zugang zu Waffen europaweit zu regeln und den Zugang für jene zu erschweren, die damit Schaden anrichten könnten. Insbesondere soll auch der Internethandel mit Waffen genauer geregelt werden. 
Der Südtiroler Europaabgeordnete Herber Dorfmann kommentiert die heutige Abstimmung folgendermaßen: „Nach langen Verhandlungen im Europäischen Parlament stimmten wir heute den Kompromisstext zwischen Parlament und Rat zur Waffenrichtlinie ab. Es ist gelungen, keine neue Auflagen und Beschränkungen für Jäger  und Sportschützen in die Richtlinie zu packen. Auch für unsere Schützen dürfte sich mit der neuen EU-Waffenrichtlinie nichts ändern. Mit der neuen Richtlinie kann der Staat den Schützen weiterhin das Tragen von deaktivierten Waffen ohne Waffenschein erlauben." 

Veröffentlicht am 15.03.2017
50
Besuchergruppen
durchschnittlich pro Jahr.
67
Wortmeldungen im Plenum
seit 2009.
5
Praktikanten pro Jahr
haben Chance Einblick in die Arbeit Team Dorfmann zu bekommen.